Therapeutic Touch® als Pflegeintervention

Therapeutic Touch® in der Kranken- und Altenpflege

Therapeutic Touch® wurde speziell als zusätzliche Pflegemaßnahme entwickelt.

Dadurch ist die Anwendung sehr praxistauglich und auch in einem hektischen Pflegealltag leicht umzusetzen.


Es wird seit über 40 Jahren in Nordamerika an Universitäten, Colleges, in Krankenhäusern, Hospizen und Langzeitpflegeeinrichtungen angewandt und gelehrt. Es nimmt dort einen festen Platz als ergänzende Pflegemaßnahme ein. Die Ergebnisse der Studien (siehe Die Methode – Wissenschaft und Forschung) haben sich in über 40 Jahren klinischer Erfahrung bestätigt.

Vorteile für Pflegende

  • Verbesserung des Arbeitsklimas durch eine bessere Zusammenarbeit und eine höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter
  • Durch zunehmende Technisierung des Pflegeberufs und der Übernahme pflegefremder Aufgaben wie der Dokumentation wächst auch die Unzufriedenheit im Pflegeberuf. Der Einsatz von Alternativmethoden wird als Weg zu mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz gesehen.
  • Häufige Momente der Entspannung und „Mini-Momente der Auszeit“ im Arbeitsalltag

Vorteile für das Unternehmen

  • Kostensenkung durch Verringerung des Krankenstandes durch ein erhöhtes Wohlbefinden und ein besseres Arbeitsklima
  • Qualitätssteigerung in der Versorgung der Patienten
  • Verbesserte Dienstleistungsqualität bedeutet auch eine verbesserte Darstellung in der Öffentlichkeit
  • Geringere Fluktuation durch höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter
    Verbesserte Produktivität aufgrund selbstbestimmten Arbeitens
  • Ist in jedem Bereich einsetzbar, also sowohl in der Intensivmedizin als auch in der Geburtshilfe oder Psychiatrie
  • Marktführend bleiben, da der Aufbruch der Medizin in die Moderne durch die Kombination von Schulmedizin mit komplementärmedizinischen Ansätzen immer stärker zunimmt
  • Die Effektivität von Therapeutic Touch wird durch zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten und Studien belegt

 

Vorteile für den Patienten/Bewohner/Gast

  • Entspannung
  • Angstminderung, vor allem vor geplanten Eingriffen
  • Erhöhte Zufriedenheit der Patienten für die ihnen entgegengebrachte Zuwendung
  • Genesungsprozesse werden beschleunigt und Komplikationen während des Krankenhausaufenthalts verringert
  • Häufig kommt es zu einer Senkung des Medikamentenbedarfs
  • Eine wertvolle Ergänzung in der Sterbebegleitung
  • Komplikationen treten seltener auf

Therapeutic Touch® bietet für die Anwendung eine gute Integrierbarkeit in den stationären Alltag, gerade da dem Pflegepersonal immer weniger Zeit für den einzelnen Patienten zur Verfügung steht. Behandlungen können mit dieser „anwenderfreundlichen“ Pflegemaßnahme relativ kurz sein, da es schon nach 2-4 Minuten zu einer Entspannungsreaktion kommen kann. Es kann „nebenbei“ während der Grundpflege, beim Verbandswechsel, beim Blut abnehmen oder mal eben zwischendurch eingesetzt werden kann.

 

Weiterbildungen für Ihre Einrichtung

Bitte setzen Sie sich als Pflegeeinrichtung, Klinik, Hospiz oder Weiterbildungseinrichtung direkt mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen ein entsprechendes, individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot erstellen können.

Sollten Sie Referenzen wünschen, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.